Logo firstinvision
 
Sie befinden sich hier: Produkte » E-CAD
ProjektportalThermCADCasCADosE-CADRaumtool 3DeasyRAUMFFR Plan Vico
 

E-CAD

Share |
 
 

E-CAD

1. Schnelle und intuitive Gebäudeerfassung
  • Wände, Fenster, Decken und Dächer können in einfacher und komfortabler Weise im 2D-Modus gezeichnet werden. Datenbanken unterstützen die Eingabe hinsichtlich der Baustrukturen und U-Werte.
  • Die Bearbeitung erfolgt über Layer (Ebenen). Damit kann eine geschossweise Bearbeitung erfolgen.
  • Über eine 3D-Visualisierung wird die Eingabe geprüft, korrigiert und ergänzt.
 2. DXF/DWG und Bilddateien als Vorlage
  • Übernahme von Plänen im DXF- oder DWG-Format möglich. 
  • Die Übernahme aus Bilddateien (jpg o.ä.) ist ebenfalls möglich. Über ein Referenzmaß kann der Maßstab festgelegt werden. Über Fangpunkte können die Elemente konstruiert werden. Die Anzahl der Fangpunkte bestimmt die Genauigkeit der Zeichnung.
3.  Übersichtliche Zonierung
  • Über die Raumgeometrie ermittelt E-CAD automatisch die Zonengeometrie. Die Nutzungsprofile der Zonen können nach DIN 18599 gewählt und zugeordnet werden.
  • Im 3D-Modus kann die Zonierung visualisiert und überprüft werden. 
4. Zuweisung der U-Werte
  • U-Werte der Fenster, Türen, Wände etc.  können visualisiert und global über die Standard-Zoneneinstellungen festgelegt werden.
  • U-Werte einzelner Bauteile oder Bauteilgruppen können über Eigenschaftsdialoge festgelegt werden.
5. Erfassung des Geländes (Hanggrundstück)
  • Über Höhenpunkte wird das Gelände festgelegt. Die Außenwände werden damit automatisch an Erdreich oder Außenluft angrenzend definiert.
6. Gebäudeorientierung mit Nordpfeil
  • Für die Festlegung der Orientierung nach Himmelsrichtung wird der Nordpfeil angegeben. Damit werden bspw. solare Gewinne in EVEBI oder BKI E-CAD ermittelt.
7. Überprüfung der Geometrie im 3D-Modell
  • Die Richtigkeit der Daten kann abschließend in der 3D-Ansicht geprüft werden. Hier sind in einfacher Weise Korrekturen möglich.
8. Auswertungen (nachvollziehbare Zusammenstellung)
  • Sämtliche Hüllflächen werden zonenweise und sortiert nach Himmelsrichtung ausgegeben. 
  • Neben Fläche, Dicke und U-Wert werden auch die Formeln zur Flächenberechnung ausgegeben.
9. Übergabe der Daten nach ENEV-Software
  • Die Daten werden in einer XML-Datei gespeichert und damit für die Übergabe vorbereitet.
Import der Daten in EnEV-Software
  • Die Daten der Bauteile werden in die EnEV-Software importiert. Hierbei werden bereits die Zonen und Räume angelegt und die Bauteile zugeordnet.